Das Dach – mehr als nur ein Deckel für ein Haus

Als Häuslbauer gibt es viel zu entscheiden. Unterandrem auch was für ein Form das zukünftige Dach des neuen Hauses einmal haben soll. Prinzipiell können alle Arten von Dächern in Steildach – also Dächer mit hohen Dach-Neigungen, und Flachdach – also Dächer mit geringen Dach-Neigungen unterschieden werden. Zur Auswahl gibt es viele Dacharten: Klassisches Satteldach, modernes Pultdach, simples Walmdach, hochgezogenes Mansardendach, oder das aufs wesentliche reduzierte Flachdach. Und alle haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Steildächer Vorteile

  • Steildächer gelten meist als die unproblematischere Dachversion, da Regenwasser schneller und unproblematischer abgeleitet werden kann. Das verringert das Risiko eines Wasserschadens.
  • Da bei Steildächern es entweder ein Unterdach oder zumindest einen durchlüfteten Dachboden gibt staut sich Hitze hier weniger leicht an. Das erhöht den Komfort des Wohnraumklimas erheblich.
  • Die durchschnittliche Lebensdauer bei einem Steildach liegt mit 50 Jahren weit über dem eines Flachdach
Steildächer Nachteile
  • Steildächer haben durch den höheren Konstruktionsaufwand höhere Erst-Errichtungskosten.
  • Das hohe Eigengewicht eines Steildachs machen es für manche Mauerwerke ungeeignet.
  • Ist das Haus falsch ausgerichtet können Solarthermie und Photovoltaik nicht oder nur erschwert nachträglich angebracht werden.
Flachdächer Vorteile
  • Flachdächer haben den Vorteil, dass sie begangen werden können. Dadurch kann zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden. Terrassen und Dachbegrünung heben die Behaglichkeit im Haus, reinigen die Luft und helfen Grünraum in überbebauten Gegenden zu schaffen.
  • Das Gesamtgewicht eines Flachdaches ist um ein vieles geringer als das eines Steildaches. Das erlaubt die Dach-Konstruktion dort zu verlegen, wo das Gewicht von einem aufwendigen Steildach und Ziegelkonstruktionen nicht getragen können.
  • Bei einem Flachdach können die innenliegende Räume mit Lichtkuppeln und Lichtschächten belichtet werden. Das spart Beleuchtungsaufwand.
Flachdächer Nachteile
  • Häufig entstehen Alterungs- und Feuchtigkeitsschäden durch Regen und Schimmel.
  • Der Wartungsaufwand ist höher; mitunter sind im Lauf der Zeit aufwändige und teure Renovierungs- und Instandsetzungs-Maßnahmen notwendig.
  • Die äußeren Gestaltungsmöglichkeiten sind eingeschränkt, da die tragende Konstruktion aus einer massiven Stahlbetonplatte mit entsprechenden Profilblechen besteht.
Doch was ist nun im Einzelfall die passende Dachform? Im Planungsbüro klären wir dafür die Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner ab und welche finanziellen Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit unseren Kunden wägen wir dann das Für und Wider der einzelnen Dachformen ab. So können Sie sich für das Dach entscheiden, das zu Ihren persönlichen Bedürfnissen, technischen Möglichkeiten und finanziellen Mitteln passt.
Das Dach – mehr als nur ein Deckel für ein Haus-Was für ein Dach soll verwendet werden: Eines der vielen Fragen beim Hausbau
Zoom
buero@bm-kreutzer.at . Sebastianistraße 4 . 3382 Loosdorf . Austria . Tel +43 2754 30 330-0